CHRISTINA DIMITRA

Ich sehe, was du fühlst.

„Es vergeht kein einizger Tag, an dem Ich nicht an den Tod denke“ vertraut er mir an.

 

A)

Zuhören fällt ihm schwer, er hört sich selbst gern reden.
Sein Lachen ist oft aufgesetzt, ich dulde seine Lügen. 
Er erfindet seine Welt, fühlt sich Frauen unterlegen.
Er trinkt und sucht nach außen hin.
Direkte Fragen machen ihn verlegen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: