CHRISTINA DIMITRA

ich recherchiere …

Kreativität ist oft ganz schön mysteriöse und unvorhersehbar

Ideen kommen manchmal aus dem Nichts und verschwinden plötzlich, wenn man sie am meisten braucht

Und: Kreatives Denken fordert ein komplexes Erkenntnisvermögen

Wissenschaftler verstehen jetzt: Kreativität ist viel komplexer als bisher angenommen

Es geht nicht nur um die Unterscheidung zwischen der rechten und linken Gehirnhälfte

Die Theorie sagt, dass die linke Gehirnhälfte für rationales und analytische Denken steht und die rechte Hälfte für Kreativität und Emotionen

Aber es steckt noch viel mehr dahinter: unzählige kognitive Vorgänge, neuronale Wege und Emotionen

Wir haben immer noch nicht entschlüsselt, wie das imaginäre Gedächtnis wirklich funktioniert

Was macht ihn denn nun aus, den kreativen Menschen?

Es ist nicht einfach, kreative Persönlichkeiten in Stereotypen einzuordnen, weil sie schlichtweg zu komplex und paradox sind

Außerdem meiden sie Angewohnheiten und Routine

Tagträumerei mag manchen sinnlos erscheinen, jedoch zeigt eine Studie von 2012, dass sie eigentlich hohe Intelligenz voraussetzt

Tagträumerei festigt im Gehirn Verbindungen und erzeugt Erkenntnisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: