CHRISTINA DIMITRA

(ohne) scheiß.

ich sehe genau wer sich von mir inspirieren lässt.

„bitte liebend gern“ 

schade, dass es mir kaum jemand sagt. (muss man ja auch nicht)

„jag ich dir angst ein? ich?“ 

„wahnsinn.“

„wozu dient denn kommunikation?“

„ich mein zum Glück , bin ich selbstüberzeugt.“

„sonst würd ich mir noch aus verzweiflung pipi in die hose machen.“

„ich bin sehr lebendig.“

„ich bin sehr lebensfroh“ (manche verwechseln das mit geistig gestört sein aber nein, nein ich bin so) 

„ich glaub ziellosen – geh ich mächtig auf den sack.“

„aber das hier alles, tue ich für die suchenden.“

„für die, die mehr aus ihrem leben machen wollen.“

„für die, die bereit sind sich selbst positiv zu verändern und ihre träume wahr machen wollen.“

„für die, die nicht nur im keller lachen wollen.“

„für die, die sie selbst, sein wollen.“

„das leben ist schon ernst zu nehmen. wir haben ja nur das eine.“

„meine tante glaubt an die wiedergeburt. daher lebt sie gewaltig auf sparflamme. von ihr höre ich oft – im nächsten leben dann. in diesem leben find ich keinen mann. in diesem leben bin ich ein misanthrop. in diesem leben so im nächsten leben aber dann.“

„die inder sollte man sehen. die akzeptieren teilweise ihre armut, weil sie glauben, dass sie ihr schicksal nicht selbst bestimmen sondern ihre vorfahren. sie führen unwissend den kreis der tradition weiter und bleiben leider gottes freiwillig arm und leben somit nicht ihr vollstes potenzial.“ 

„ohne lachen – ist alles halb so schön.“

„ich lach gern. ernst bin ich lang genug.“ 

„nimm dich nicht zu ernst. zieh dir das stöckle aus´m arsch.“ (that´s a schwäbisch slang)

„an anderen lieb ich, wie sie mich lieben.“ (klingt egozentrisch ist es aber nicht) 

„ich lieb sie nämlich zurück.“

„ich lieb menschen eigtl.“

„die meisten enttäuschen mich.“

„man soll niemandem trauen. dein bester freund verabreicht dir auch mal das gift, das du nicht brauchst.“ 

„die meisten von uns verdienen zu heilen.“

„manch einer geht mir gewaltig auf den sack / keks. aber auch nur wenn er mich klein halten will.“ 

„naja egal.“ 

„zum glück bin ich, ich.“ 

„ich bleib stark.“

„immer weiter machen.“

„ohne scheiß.“

„ich höre jetzt nina hagen singen „das kommt weil ich so schön bin ich bin doch eine schau. das kommt weil ich so schön bin, das weiß ich ganz genau.“ 

„an dieser stelle – danke nina hagen, du hast uns wilden, originellen, wolfsfrauen tatsächlich den weg geebnet. das rechne ich dir hoch an. ohne dich wäre ich heute nicht ich. ich sehe dich und ich erkenne mich.“ 

„danke Gott, man.“ 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: