die Erkennungsgabe.

„Solange ich die Schnauze halte und nicke – fühlt sich jeder sehr angenommen. Aber ich lieb euch eh. Und wenn ich dir die Wahrheit vermittle und dich erinnere – so lieb ich sehr wahr. Sehr tief. Das wollt ihr dann aber ablehnen. Romantik existiert nicht. Die Wahrheit ist „Liebe ist konstant und unednlich und es schmerzt nur , wenn man die Wahrheit ablehnt. Und die Wahrheit ist wie sie ist. Kannst du die Wahrheit annehmen?“

Autor: Dimitra

Expressionist, Visual Artist, Creative Writer based in Athens, Greece.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s