CHRISTINA DIMITRA

kumma, die Kindheit.

Als ich 7 Jahre alt war, rannte ich heulend nach Hause zu meiner Schwester aber sie war immer am Lesen und ich kam flennend zu ihr und meinte so :

„ich hab verloren. es waren diesmal zwei Jungen, Dora. man ich hab Sand im Auge. so eine Scheiße.“

Irgendwann spielte ich mit Andreas und Christian Fußball. Auf diesem hässlichen Rasen. wir hatten viel Zeit. manchmal zelteten wir im Garten. Einfach so. Natürlich wollte ich Boss sein. Als der eine mich als Mädchen ablehnte gab ich ihm eine Ohrfeige und dann spielten wir drei besser zusammen.

Schau mal Opa ich kann Inliner fahren. Kumma wie schnell.

„Du fällst“ 

(Also fahr ich jetzt noch schneller. Mal sehen was passiert. Voll frei. Hat er Angst?)

„Schau mal Opa. Kumma jetzt. Kumma wie schnell. Hehe.“  

Eines Tages kam ich leider auf die Idee uns Zigaretten zu besorgen.

Bis Sinem das Haus mit einem 2 Mark Stück im Mund verließ.

Ihre Mutter „Sinem, was hast du da im Mund?“ 

Klar wurden wir 10 Min später direkt konfrontiert.

Die eine Schwur auf den Koran und ich hatte nichts mehr zu verlieren also sagte ich „Ja okay ich erzähl es meiner Mutter jetzt“ 

1h später:

„Mama, ich wollte heute wieder rauchen. Dann hab ich es ausprobiert und dann fand ich es ekelig. Und jetzt lass ich es.“ 

„Okay.“ 

(ich glaub die ist in Gedanken)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: